METALLUX.DE-SENSOREN IN CRASHTEST-DUMMYS

Seit über 70 Jahren sorgen ihre Erkenntnisse für unsere Fahrzeugsicherheit – Crashtest Dummys! Seit den ersten Modellen sind diese Dummys immer „intelligenter“ geworden, und können uns somit mehr Informationen liefern, was mit dem menschlichen Körper bei einem Unfall in einem Fahrzeug passiert. Maßgeblich hierfür ist die Ausstattung des Dummys mit Sensoren, welche die Kräfte im Körper bei einem Aufprall messen. So enthalten Dummys beispielsweise einen Sensor zur Weg- und Positionsbestimmung, um herauszufinden, wie weit sich der Brustkorb bei einem Crash bewegt. Anhand der Brust- bzw. Rippendeformation kann die Sicherheit der Insassen während der gesamten Produktionsentwicklung des Fahrzeuges bewertet werden. Wussten Sie, dass es für die gesetzliche Zertifizierung von Fahrzeugmodellen, einer Untersuchung als physischer Crashtest, also mit Dummys bedarf? Eine Computersimulation ist dafür ein noch nicht ausreichender Parameter. Die Metallux.de-Leitplastik Potentiometer-Elemente (linear und rotativ) werden in den Messsystemen der Dummys eingesetzt und liefern uns auch heute noch wichtige Informationen in der Unfallforschung.

TRUST THE X! www.metallux.de

Zurück